Share

Babys Entwicklung im 11. Monat

Januar 23, 2014 | Baby Entwicklung

Sehr schnell entwickelt sich das Baby im 11. Lebensmonat. Es feiert bald seinen ersten Geburtstag. Auch im 11. Monat steht die Entwicklung nicht still. So wird das Kind nicht nur körperlich unabhängiger. Auch die Kommunikation, die Ernährung, die Motorik und vieles mehr entwickelt sich im 11. Lebensmonat immer weiter. Kinder sind jedoch keine Roboter oder Computer. Ist es in bestimmten Dingen noch nicht so weit oder viel weiter als andere Kinder im 11. Lebensmonat ist das noch längst nicht schlimm. Die Entwicklung der Kinder it sehr individuell und hängt von vielen Umständen ab.

Aktivität des Kindes nimmt zu

Die Aktivität des Kindes nimmt in dieser Zeit enorm zu. So kommt es vor, dass das Kind Schränke ausräumt oder an Tischdecken zieht. So benötigt es ständige Überwachung. Gefahren wie z.B. Messer oder auch Gifte wie z.B. Zigaretten kann das Kind noch nicht erkennen. Um Gefahren bzw. Unfälle zu vermeiden, sollte also alles, was gefährlich sein könnte außer Reichweite gebracht werden. Vor allem der Zigarettenkonsum in Anwesenheit der Kinder ist nicht zu unterschätzen und setzt das Kind unnötigen Gefahren aus. Aber auch Steckdosen oder Kabel, spitze Gegenstände oder auch Tischkanten können für das Kind große Gefahren sein.

Die motorische Entwicklung

Mit 11 Monaten kann das Kind schon länger sitzen. Es ist in der Regel kräftig genug, um stehen zu können. Für das Kind entstehen so neue Möglichkeiten. Nun kann es über einen niedrigen Tisch sehen oder es erreicht die Türklinke einer Tür. So entstehen auch völlig neue Möglichkeiten für das Kind. Die Mobilität hat sich enorm verbessert. So krabbelt bzw. robbt das Kind inzwischen sehr sicher und schnell. Manche Kinder können in diesem Alter auch schon an der Hand der Eltern laufen.
Auch feinmotorisch hat sich das Kind weiterentwickelt. Es ist in der Lage auch kleine Gegenstände problemlos zu greifen. Es beginnt damit, Daumen und Zeigefinger als Greifwerkzeug zu verwenden. So kann es eventuell schon eine Tasse halten und sogar selbst trinken und mit Fingern nach Nahrung greifen. Mit Besteck kann es allerdings noch nicht umgehen. Das meistgenutzte Tastorgan ist weiterhin der Mund. Das Kind nimmt alles in den Mund. So fühlt es am besten.

Kommunikation

Das Kind beginnt damit, erste Wörter zu sprechen. Auch wenn das noch nicht immer klappt, hat das 11 Monate alte Kind gelernt, sich auszudrücken. Durch Laute oder Klänge oder auch dem Zeigen auf Gegenstände kann es ausdrücken, was es will. Es kann Wörter bestimmten Gegenständen zuordnen. Es begreift, dass man sich mit Hilfe von Sprache besser ausdrücken kann, was die größte Motivation zum Erlernen der Sprache ist. So kann es sich besser ausdrücken und seinen Willen verdeutlichen.

Ernährung

Das Kind ist inzwischen in der Lage feste Sachen zu essen. Äpfel oder Kekse kann das Kind mithilfe der Zähne zerkleinern. Die Nahrung wird meistens enorm eingespeichelt, damit sie weicher wird, doch das Kind ist vollständig in der Lage zu kauen und auch zu schlucken.

Gesundheit und Impfungen

Mit 11 Monaten stärkt sich das Immunsystem des Kindes immer weiter. Es ist nun in der Lage erste Impfungen zu verkraften. In diesem Alter kann das Kind gegen MMR (Mumps, Masern, Röteln) und Windpocken geimpft werden.

Tipps für die Erziehung

Durch die zunehmende Autonomie und die abnehmende Pflegebedürftigkeit muss dem Kind mit 11 Monaten gezeigt werden, dass Grenzen existieren. Dass es etwas darf und etwas nicht darf. Es versteht z.B. ein “nein” bedeutet, dass es etwas nicht darf. Es muss lernen, “nein” zu verstehen und dass es Konsequenzen hat, wenn es etwas tut, was es nicht darf. Auch einfache Erklärungen dafür, dass es etwas nicht darf, versteht das Kind.

Bild: © Dmitry Sunagatov – Fotolia.com

Tags: , , , ,

Comments are closed.